Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Für die Nutzung des vollen Funktionsumfanges der Webseite, bestätigen Sie bitte auch die Verwendung von Third-Party-Cookies & Plugins. Mehr Informationen in unserer Datenschutzerklärung
Ok

Wie wichtig die richtige Geburtszeit für die Erstellung eines Horoskops ist

Ich werde immer wieder gefragt, warum ich denn für die Erstellung eines Horoskops die exakte Uhrzeit benötige. Ein, zwei Stunden hin oder her macht doch sicher nichts aus. Schließlich sind doch alle, die in einem bestimmten Zeitraum geboren sind, vom selben Sternzeichen. Also alle, die beispielsweise zwischen dem 23.11. und 21.12. geboren wurden, sind Schütze. Und wer zwischen dem 21.3. und 20.4. geschlüpft ist, ist Widder usw.

Ist es da nicht egal, um wie viel Uhr man auf die Welt kam?

Nein, ist es nicht!

 

Weshalb die richtige Uhrzeit so wichtig ist

Ein Horoskop ist eine Momentaufnahme der Geburt, diese wird es so nie wieder geben. So wie jeder Mensch einzigartig ist, so ist eben auch jedes Horoskop einzigartig. In einem Horoskop wird der Stand der Planeten zum Zeitpunkt der Geburt festgehalten. Und je nachdem, wo die Planeten stehen und welche Verbindungen sie untereinander eingehen, wirkt sich das entsprechend auf die Person aus.

Das heißt also, dass die Planeten sich kontinuierlich bewegen und ihren „Standort“ wechseln. So hat jemand, der morgens um 8:27 Uhr geboren wurde ein anderes Horoskop, wie die Person, die abends um 19:59 Uhr auf die Welt kam. Sicher, beide Menschen sind zwar am selben Tag und somit im selben Tierkreiszeichen geboren, aber ihre Charaktere, Verhaltensweisen und die Schwerpunkte, die sie sich in ihrem Leben setzen werden, werden unterschiedlich sein.

 

Doch woher bekommt man die genaue Uhrzeit?

Wenn jemand von mir eine astrologische Beratung möchte, möchte die Person natürlich so schnell wie nur möglich Auskunft über ihr Horoskop erhalten. Ist ja auch verständlich. Da nervt es natürlich, wenn ich auch noch nach der genauen Geburtsuhrzeit frage und darauf bestehe, diese bitte beim Standesamt des Geburtsortes zu erfragen.

Die exakte Geburtsuhrzeit bekommen Sie also beim Standesamt Ihres Geburtsortes. Einfach dort anrufen, alles Weitere sagt man Ihnen. Meist verlangen die Standesämter für diese Auskunft einen kleinen Betrag (ca. 10 €).

 

Manche Gemeinden schreiben die offizielle Geburtsuhrzeit auch in die Geburtsurkunde. Im Mutterpass könnte sie auch stehen. Nur, haben Sie bitte Verständnis dafür, dass ich mit den Angaben der Mütter (des Vaters, der Omas oder sonst einer privaten Person) nicht arbeite. Erfahrungsgemäß sind die Angaben der Mütter sehr unzuverlässig. Man hört dann oft ... du bist so gegen 14 Uhr geboren ... Nur gegen 14 Uhr kann 14:07 Uhr, 14:33 Uhr, 13:53 Uhr, 13:42 Uhr etc. sein. Mit der Zeit vergisst man schlichtweg die genaue Uhrzeit. Das ist kein Vorwurf an die Mütter (ich bin auch eine), das ist einfach so, nennen wir es "die Launen der Natur".

Sie merken schon, wie wichtig die genaue Uhrzeit ist. Denn wenige Minuten Differenz können bereits Ihr Horoskop verfälschen.

 

Um es Ihnen an einem Beispiel zu zeigen, habe ich 2 Horoskope erstellt.

Die markanten Punkte, die die gravierenden Unterschiede zu beiden Horoskopen zeigen, habe ich jeweils farbig markiert.

Nennen wir die Person ‘Tom‘. Tom ist am 06.12.1984 in München geboren. Tom wollte sich ein Horoskop erstellen lassen und fragte seine Mutter nach der Geburtszeit. Tom, zwischenzeitlich 32 Jahre jung – die Geburt liegt also schon eine ganze Weile zurück. Aber sei’s drum, seine Mutter war sicher, er ist abends so um 19:30 Uhr geboren – es war in jedem Fall schon sehr dunkel draußen (so die Erinnerung der Mutter). Hier nun das Horoskop von Tom nach Angabe seiner Mutter.

 

Horoskop 1: Tom, geb. 06.12.1984,19:30 Uhr in München

 

Gehen Sie bitte mal mit den Augen nach links. Dort sehen Sie eine Linie mit „AC“, das ist der Aszendent. Der Aszendent befindet sich hier im Tierkreiszeichen Krebs. Werfen Sie nun einen Blick nach oben. Dort steht der „MC“, das Medium coeli, im Zeichen Widder. Der MC deutet auf das Berufs- und Lebensziel hin. Wenn Sie nun weiter nach rechts schauen, sehen Sie ein gelb hinterlegtes Haus 6, besetzt mit 4 Planeten.

Tom fragte beim Standesamt seine Geburtszeit an, und siehe da, er ist um 21:06 Uhr geboren. Hier das dazugehörige Horoskop.

 

Horoskop 2: Tom, geb. 06.12.1984, 21:06 Uhr in München

 

Schauen Sie bitte nach links, jetzt befindet sich der Aszendent (AC) im Tierkreiszeichen Löwe. Und wenn Sie nach oben schauen, sehen Sie, dass der MC im Zeichen Stier steht. Bleiben Sie bitte noch kurz auf der MC-Linie und gleiten den Blick nach unten zum IC. Dort sehen Sie den nächsten grünen Kreis, der weist uns auf Pluto hin, der direkt am IC steht (was bei Horoskop 1 nicht der Fall war). Steht ein Planet direkt an der MC–IC–Linie oder AC–DC–Linie hat das noch einmal eine ganz besondere Bedeutung und Auswirkung auf die Person. Doch näher darauf einzugehen, würde zu sehr vom Thema abschweifen (aber wer weiß, vielleicht mache ich einen separaten Artikel oder sogar ein kleines Webinar daraus). Lassen Sie nun Ihren Blick etwas nach rechts rutschen, fällt Ihnen etwas auf? Richtig, hier ist Haus 5 gelb hinterlegt und mit 5 Planeten vertreten (in Horoskop 1 war es Haus 6 mit 4 Planeten).

Was sagt uns das? Eine Stunde hin oder her macht sehr wohl was aus und kann ein Horoskop ziemlich verändern. Deswegen: richtige Uhrzeit superwichtig!

 

Kann sich auch das Standesamt irren?

Ich gebe zu, das kann schon vorkommen (wenn auch selten). Wo Menschen arbeiten, werden nun mal Fehler gemacht. Da kann sich durchaus ein Zahlendreher einschleichen, sei es noch im Krankenhaus oder erst beim Archivieren der Geburtsdaten durch den Standesbeamten. In der Regel können Sie jedoch davon ausgehen, dass die Angaben des Standesamts passen.

Die größte Fehlerquelle aber ist die Angabe der Eltern. Die Geburt ist so ein emotionales Ereignis, da hat Frau wirklich besseres zu tun, als die exakte Uhrzeit sich für ewig ins Gedächtnis einzumeißeln.

Nehmen Sie es mir daher bitte nicht übel, wenn ich stets darauf bestehe, die Geburtszeit beim Standesamt zu erfragen. Es kommt uns beiden zugute. Sie können sicher sein, dass das auch wirklich Sie sind, was ich Ihnen in der Beratung über Sie so erzähle. Und ich fühle mich in der Qualität meiner Arbeit bestätigt.

Ich hoffe, ich konnte Sie überzeugen, wie wichtig es ist, die richtige Zeit für ein Horoskop zu haben ...

 

Conny Nagel

www.astrografie.de